Wie können wir helfen?

Ursache-Wirkungs-Diagramm (Ishikawa-Diagramm)

Standort:

Definition und Ziele

Das Ursache-Wirkungs-Diagramm ist eine gängige Form, um die zentralen Ursachen zu einem aufgetretenen Problem zu identifizieren. Es dient zur systematischen und übersichtlichen Visualisierung

  • der (potenziellen) Kausalbeziehungen
  • zwischen verschiedenen Ursachen und
  • einer Wirkung – dem Problem.

Gerade bei komplizierten Problemstellungen, mit vielen Elementen, diversen Verbindungen und dynamischen Wechselwirkungen erleichtert das Werkzeug die Arbeit ungemein.

Was ist das Ishikawa-Diagramm?

Die bekannteste Form wurde Anfang der 1940er Jahre vom japanischen Wissenschaftler Kaoru Ishikawa entwickelt und später auch nach ihm benannt. Das Ishikawa-Diagramm wurde ursprünglich im Rahmen des Qualitätsmanagements zur Analyse von Qualitätsproblemen und deren Ursachen angewendet. Heute lässt es sich auch auf andere Problemfelder übertragen und hat eine weltweite Verbreitung gefunden.

Inhalt